Verwenden von UTM-Parametern zum Verfolgen Ihrer Marketingleistung

Erfahren Sie mehr über UTM-Parameter & Wie können Sie sie mit Google Analytics verwenden, um die Leistung Ihrer Website zu analysieren? & Verfolgen Sie, welche Marketingkanäle erfolgreich waren.


Verwendung von UTM-Parametern

Sie haben gerade einen großartigen Inhalt für Ihre Website erstellt und möchten ihn gerne teilen. Beim Teilen haben Sie unzählige Möglichkeiten: Facebook, Twitter, Google+, bezahlte Suche, E-Mail-Kampagnen, Display-Werbung und die Liste geht weiter.

Nehmen wir an, Sie fühlen sich verrückt und teilen Ihre Inhalte mit ALLEN dieser Methoden. Sie checken eine Woche später wieder bei Google Analytics ein und wow – dieser Inhalt hat 11.000 neue Besuche auf Ihrer Website ausgelöst!

Aber warte, woher kamen diese Besuche? War Ihr Inhalt ein Hit auf Facebook? Oder hat es bei Ihrem E-Mail-Publikum die richtige Verbindung gefunden? Wenn Sie Google Analytics überprüfen, werden Sie lediglich darüber informiert, dass diese Besuche direkt auf Ihre Website gelangt sind. Das kann aber nicht richtig sein.

UTM-Parameter sind der Schlüssel zur Lösung dieses Problems und zur vollständigen Klarheit darüber, welche Marketingkanäle die größte Rendite für Sie und Ihre Website erzielen.

Was sind UTM-Parameter??

UTM-Parameter sind Textteile, die am Ende Ihrer in Marketingkampagnen verwendeten Links hinzugefügt werden. Diese Parameter teilen Google Analytics mit, woher der Besuch kam, an welcher Kampagne er beteiligt war und welche anderen relevanten Notizen Sie einschließen möchten.

Im Allgemeinen ist ein Parameter alles, was am Ende Ihrer URL hinzugefügt wird und dem System Details zu Ihrem Besuch mitteilt. Also, wenn Ihre Website ist thetacoshack.com und Sie haben Besucher von auf Ihre Website gesendet Facebook um mehr über deine zu erfahren neues Menü Ihre URL mit hinzugefügten UTM-Parametern könnte ungefähr so ​​aussehen:

www.thetacoshack.com/? utm_source =Facebook&utm_medium =Sozial&utm_campaign =newmenupromo

Wenn der Besucher Ihre Website besucht, ruft Google diese Informationen von der URL ab und sendet sie zusammen mit den restlichen Besuchsinformationen an Google Analytics. Von dort aus können Sie in der Google Analytics-Benutzeroberfläche die Aufschlüsselung der Besuche nach Quellen und andere Leistungsinformationen wie Absprungrate, Zielerreichung und Umsatz anzeigen.

Das Folgende ist ein fiktives Beispiel unserer zuvor erwähnten Taco-Site für die „Akquisition > Der Bericht “Quelle / Medium” sieht aus wie in einem Konto, das Besuche mit UTM-Parametern erhalten hat. Es sieht so aus, als hätten wir zahlreiche Besuche aus sozialen Netzwerken, E-Mails und bezahlten Suchanfragen durchgeführt. Wir können auch sehen, dass unsere Facebook-Seite, obwohl sie nur 46 Sitzungen führte, mit insgesamt 3.269,46 US-Dollar ein Top-Umsatztreiber war.

Analysieren eines UTM-Parameterberichts

Wer sollte UTM-Parameter verwenden?

Wenn Sie Klarheit über eines der folgenden Elemente gewinnen möchten, sollten Sie unbedingt UTM-Parameter einrichten:

  • Welcher Ihrer Marketingkanäle erzielt die höchste Rendite in Form von Besuchen, Zielen oder Einnahmen?.
  • Woher kommen Ihre Besucher?
  • Welche Website-Quellen erzielen die meisten Einnahmen?
  • Welches Messaging erzielt die meisten Einnahmen?
  • Wie viele Besuche hatten Sie für jede Ihrer Kampagnen?

Was sind die Komponenten von UTM-Parametern??

Bei all den verfügbaren UTM-Parameteroptionen kann es ein wenig einschüchternd sein, loszulegen, aber sie sind nicht so schlecht, wenn Sie erst einmal die spezifischen Einblicke kennen, die jeder einzelne bietet. Im Folgenden werden wir aufschlüsseln, welche erforderlich sind, welche optional sind und was jede von ihnen bedeutet.

Erforderlich:

  • utm_source – beschreibt, woher der Besuch kam.
  • Beispiele verwenden: Facebook, Twitter, Mailchimp, Google+
  • utm_medium – beschreibt das Medium oder den Marketingkanal, von dem der Besuch kam.
  • Beispiel verwendet: E-Mail, Social, CPC
  • utm_campaign – beschreibt die Kampagne oder Werbung, zu der dieser Besuch gehört
  • Anwendungsbeispiele: Blackfriday, Springsale, Awareness

Optional:

  • utm_term – Dieses Feld wird im Allgemeinen für die bezahlte Suche verwendet und beschreibt die spezifische Suchanfrage, von der die Person stammt. Im Allgemeinen füllen Google AdWords und Bing dies automatisch für Sie aus, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wenn Sie jedoch die bezahlte Suche nicht verfolgen, können Sie hier alles hinzufügen, was Sie möchten!
  • Beispiel verwendet: “Laufschuhe”, “Tacos”
  • utm_content – beschreibt die Art des Inhalts oder der Anzeige. Dies ist ideal, wenn Sie eine Vielzahl von Anzeigen oder Messaging-Punkten testen.
  • Beispiel verwendet: “Version-a”, “Version-b”, “blaue Taste”, “grüne Taste”

So richten Sie sie ein

Wie richten wir sie ein, nachdem Sie mit dem Sammeln von Daten beginnen möchten? Sie können diese URLs manuell erstellen oder ein praktisches Tool namens verwenden Google Analytics URL Builder. Sobald Sie beim Builder angekommen sind, werden Sie aufgefordert, Ihre URL einzugeben, die erforderlichen Felder (Quelle, Medium, Kampagne) und die optionalen Felder (Begriff, Inhalt) auszufüllen. Sobald Sie diese angeschlossen haben, müssen Sie nur noch auf die Schaltfläche “URL generieren” klicken und schon sind Sie von den Rennen ausgeschlossen!

So generieren Sie UTM-Parameter in einer URL

Beispiele für Situationen, in denen UTM-Parameter verwendet werden sollen

Beispielzeit! Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für Orte, an denen Sie UTM-Parameter verwenden würden, warum Sie sie verwenden würden, und einige Beispiel-URLs, damit Sie sehen können, wie sie in Aktion aussehen würden. Auch hier können Sie für jeden Parameter alles eingeben, was Sie möchten. Dies sind jedoch einige Beispiele, die für uns recht gut funktionieren.

  • Sozialen Medien – Teilen von Inhalten für Ihre Follower in sozialen Netzwerken.
    • Beispiele:
      • thetacoshack.com/? utm_source =Facebook&utm_medium =Sozial&utm_campaign =newmenupromo
      • thetacoshack.com/?utm_source=Twitter&utm_medium =Sozial&utm_campaign =Sommerspezial
    • Werbung – Unabhängig davon, ob Sie in einem sozialen Netzwerk werben, Display-Anzeigen, native Inhalte verwenden oder Remarketing betreiben, ist dies eine hervorragende Möglichkeit, um besser zu verstehen, welche Werbung den größten Return on Investment erzielt.
      • Beispiele:
        • thetacoshack.com/?utm_source=anmelden&utm_medium =Remarketingl&utm_campaign =Sommerspezial
        • thetacoshack.com/?utm_source=Google&utm_medium =Anzeige &utm_campaign =Sommerspezial
      • Bezahlte Suche – Wie oben erwähnt, fügen bezahlte Suchanbieter wie Google und Bing Ihren URLs automatisch UTM-Parameter hinzu. Dies ist jedoch eine hervorragende Möglichkeit, sich eingehend mit den für Sie am besten geeigneten bezahlten Suchkampagnen und Keywords zu befassen.
        • Beispiele:
          • thetacoshack.com/?utm_source=Google&utm_medium =cpc&utm_term= Taco% 20store% 20near% 20me&utm_campaign= lokale% 20taco% 20shops
          • thetacoshack.com/?utm_source=Google&utm_medium =cpc&utm_term= lecker% 20tacos&utm_campaign= lokale% 20taco% 20shops
  • E-Mail-Kampagnen – Wenn Sie wissen möchten, welche E-Mail-Explosion die meisten Renditen erzielt hat, sind UTM-Parameter eine gute Möglichkeit, dies zu tun.
    • Beispiele:
      • thetacoshack.com/?utm_source=Mailchimp&utm_medium = email&utm_campaign =Sommerspezial
      • thetacoshack.com/?utm_source=Mailchimp&utm_medium = email&utm_campaign =Last Minute Angebot

Und das ist es! Wir hoffen, dass Sie diesen Artikel hilfreich fanden und dass Sie ihn implementieren können, um Ihre eigene Marketingleistung zu verbessern! Fühlen Sie sich frei, eine Frage zu stellen oder eine Diskussion in den Kommentaren unten zu beginnen.

Jeffrey Wilson Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map