9 Gründe, warum Ihr Unternehmen einen Blog benötigt

Ein Entscheidungsleitfaden, der Kleinunternehmern hilft, zu verstehen, warum sie mit dem Bloggen beginnen sollten und wie nützlich ein Blog für ihr Unternehmen sein kann.


Warum sollte Ihr Unternehmen bloggen?

Ihr Unternehmen verpasst mehrere Möglichkeiten, wenn Ihre Website kein Blog hat. Bloggen kann eine vorteilhafte Marketingmöglichkeit sein, die Leads von Suchmaschinen und sozialen Netzwerken fördert. Wenn Sie über ein Blog nachgedacht haben und sich nicht entscheiden können, ob sich Ihre Zeit und Mühe lohnt, finden Sie hier einige Gründe, die Ihre Entscheidung abschließen sollten.

1) Leads und Suchmaschinen anziehen

Bevor wir uns mit anderen Vorteilen befassen, beginnen wir mit dem zusätzlichen Umsatzpotenzial. Richtig gemacht, sind Blog-Posts wie Lebensmittel für Suchmaschinen. Je maßgeblicher und qualitativ hochwertiger Inhalt Sie in Ihrem Blog veröffentlichen, desto mehr organischen Traffic erhalten Sie. Das Bloggen ist ein positives Zeichen für Suchmaschinen, dass Ihre Website aktiv und aktuell ist.

Beachten Sie, dass dies nicht bedeutet, dass Sie nur Inhalte im Blog ausspucken sollten. Es ist besser, einen Qualitätsbeitrag zu haben als 10 qualitativ minderwertige. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie über Inhalte schreiben, die sich auf Ihr Unternehmen beziehen. Jeder Beitrag muss nützlich und relevant sein. Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen dem Generieren von Inhalten, nur um Inhalte zu haben, und dem Generieren von Inhalten, um jemandem zu helfen. Inhalte von geringer Qualität können den gegenteiligen Effekt haben und die Sichtbarkeit Ihrer Suchmaschine beeinträchtigen. Also sei gewarnt!

2) Zeigen Sie potenziellen und aktuellen Kunden Ihr Fachwissen an

Während das Internet weiter wächst, steigt Ihre Konkurrenz. Eine Möglichkeit, sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben, besteht darin, Kunden zu zeigen, dass Sie ein Experte in der Branche sind. Das Bloggen ist eine Möglichkeit, Ihr Fachwissen ohne Besprechungen und Telefonanrufe zu vermitteln. Denken Sie daran, dass Suchmaschinenbenutzer im Allgemeinen nach Antworten auf ihre Fragen suchen. Wenn Sie Antworten auf diese Fragen mit einer maßgeblichen Stimme und einer herausragenden Handlungsaufforderung geben, leiten Sie Leads von Suchmaschinen durch den Verkaufstrichter.

Als Experte sollten Sie wissen, wonach Ihre Kunden suchen, und Sie können damit Blog-Beiträge schreiben. Nehmen wir an, Sie sind Dachdecker und Brainstorming-Ideen sind für Sie die schwierige Phase des Bloggens. Welche Fragen stellen Ihre Kunden, wenn sie anrufen? Was ist das typische Problem, das Sie in Ihrer täglichen Arbeit sehen? Welche Antworten können Sie Ihren Kunden geben? Möglicherweise kann Ihr Kunde sein Dach nicht reparieren, fragt jedoch Google nach Informationen zu Lecks und häufigen Problemen. Schreiben Sie Inhalte zu diesem Thema, und Sie leiten qualifizierte Leads direkt in Ihren Posteingang.

3) Es handelt sich um eine langfristige Anstrengung mit anhaltenden Vorteilen

Obwohl das Schreiben eines hochwertigen Blogposts einige Zeit in Anspruch nehmen kann, hat Ihr Post weiterhin Vorteile. Sobald es veröffentlicht wurde und in Suchmaschinen rangiert, kann es den Datenverkehr monatelang weiter steigern. Denken Sie daran, den Artikel zeitweise auf Richtigkeit zu überprüfen und gegebenenfalls zu aktualisieren. Sie können Analytics verwenden, um das Verhalten und den Erfolg eines erfolgreichen Blogposts zu messen. Dies ist jedoch nicht erforderlich, wenn Sie nicht über die Zeit verfügen.

4) Bloggen schafft ein Gespräch mit Ihren Kunden

Ein Blog-Beitrag eröffnet eine Konversation und bietet Ihren Kunden die Möglichkeit, darauf zu antworten. Wenn Sie jemals einen erfolgreichen Blog-Beitrag gesehen haben, enthält dieser häufig zahlreiche Kommentare von Besuchern. Jeder Besucher kann auch auf andere Kommentare antworten, und Sie können auch antworten. Mit anderen Worten, nur ein Blog-Beitrag kann Besucher dazu einladen, Kommentare abzugeben und sich mit Ihrer Website zu beschäftigen. Kommentare sind möglicherweise nicht immer positiv, aber Sie können das Feedback verwenden, um andere Blog-Beiträge zu erstellen. Das Feedback kann Ihnen auch einen Einblick in Ihre Kunden geben und was sie von Ihren Dienstleistungen und Produkten erwarten.

5) Sie müssen kein professioneller Schriftsteller sein

Schreiben kann eine herausfordernde Aufgabe sein, aber Sie müssen kein professioneller Schriftsteller sein! Sie müssen nur ein Experte auf Ihrem Gebiet sein. Achten Sie jedoch darauf, keine schlecht geschriebenen Inhalte zu veröffentlichen, da dies Ihre SEO-Bemühungen beeinträchtigen und Ihr Unternehmen unprofessionell erscheinen lassen kann. Wenn Sie wirklich nicht schreiben können, können Sie jederzeit einen Redakteur bitten, die Grammatik und Rechtschreibung zu korrigieren. Sie verwenden Ihre eigene Botschaft und Ihr eigenes Fachwissen, während der Redakteur die professionellen Schreibanforderungen erfüllt, um sicherzustellen, dass der Beitrag qualitativ hochwertigen Inhalt enthält.

6) Zentraler Landepunkt für Social Marketing

Sie haben vielleicht gehört, dass soziale Netzwerke Teil Ihres Marketings sein sollten. Viele Geschäftsinhaber wissen nicht, wo sie anfangen sollen, was sie twittern oder was sie auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichen sollen. Mit einem Blog können Sie Ihre Inhalte auf Social Media-Plattformen teilen, um den Verkehr direkt auf Ihre Website zu lenken. Das Teilen von Experten-Blog-Posts in sozialen Medien ist neben Suchmaschinen eine großartige Möglichkeit, Bekanntheit zu erlangen.

7) Bloggen hält Ihre Website mit Branchennachrichten auf dem neuesten Stand

Die meisten Geschäftsinhaber bloggen über Trends in ihrem Markt und die neuesten Nachrichten in der Branche. Diese Art von Inhalten bietet Suchmaschinen frischen Inhalt, der noch nicht gesättigt ist. Außerdem wird Ihre Website mit den neuesten Nachrichten und Trends auf dem neuesten Stand gehalten, die für Ihre Kunden sehr hilfreich sein können. Wenn Sie Inhalte basierend auf den neuesten Nachrichten schreiben, lenken Sie mehr Verkehr auf Ihre Website und haben weniger Konkurrenten. Immergrüner Inhalt ist gut zu haben!

8) Ihre Website sieht nicht verlassen aus und schafft Vertrauen

Sind Sie jemals auf einen Blog gestoßen, der seit Monaten nicht mehr aktualisiert wurde? Es gibt Ihnen das Gefühl, dass die Website verlassen wird. Dies gilt insbesondere für Websitebesitzer, die den Inhalt ihrer Website nicht auf dem neuesten Stand halten. Mit einem Blog wissen Benutzer, dass Sie sich um Ihr Unternehmen und Ihre Webpräsenz kümmern. Es zeigt, dass Sie sich mit Ihren Kunden verbinden möchten, und es schafft Vertrauen. Vertrauen ist ein wichtiger Faktor im Web-Marketing. Mit Hunderten von Wettbewerbern möchten Besucher wissen, dass es sich um einen vertrauenswürdigen Fachmann handelt.

9) Es macht Spaß!

Du weißt es nie – vielleicht magst du es sogar zu bloggen. Es braucht Arbeit und hat eine gewisse Lernkurve, aber sobald Sie den Dreh raus haben, wird es Ihnen vielleicht tatsächlich gefallen. Einige Geschäftsinhaber finden das Schreiben sogar therapeutisch, so dass es für Sie persönlich und nicht nur beruflich von Vorteil sein kann.

Was sind die Nachteile des Bloggens??

Bloggen hat seine Vorteile, kann aber auch Nachteile haben. Nicht jede Branche hat ein Blogging-Publikum. Wenn Ihr durchschnittlicher Kundenstamm das Internet nicht nutzt oder einfach nicht interessiert ist, lohnt sich das Bloggen wahrscheinlich nicht. Denken Sie daran, Ihre Kunden im Auge zu behalten.

Der Einstieg ist einfach

Wenn Sie bereits eine Website haben, bieten die meisten Webhoster großartige Blogging-Plattformen völlig kostenlos an. Wenn Sie keinen Webhost haben, schauen Sie sich das an Eine kleine Orange. Es ist ein Webhost für kleine Unternehmen. Melden Sie sich einfach an und melden Sie sich bei Ihrem Konto an. Klicken Sie in Ihrem cPanel-Dashboard auf das Softaculous-Symbol, um die gewünschte Blogging-Plattform auszuwählen und anschließend zu installieren.

Installieren eines Blogs von Softaculous

A Small Orange unterstützt zahlreiche Blogging-Plattformen, hat jedoch kürzlich empfohlen, dass neue Blog-Besitzer es versuchen sollten Geist, Dies ist eine trendige, leichte Blogging-Plattform, die den gesamten Prozess vereinfacht.

Blogging-Plattformen auf A Small Orange verfügbar

Fazit

Unabhängig davon, welche Blog-Plattform Sie verwenden, kann das Bloggen ein lohnender Teil Ihrer Marketingstrategie sein. Wir hoffen, dass Sie die oben genannten Gründe bei Ihrer Entscheidung hilfreich fanden!

Jeffrey Wilson Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map